Auslagerung der Buchhaltung

Wer mit dem Gedanken gespielt hat, sich einmal selbständig zu machen, der wird sich bestimmt auch überlegt haben, wie man am besten die bürokratische Seite eines Geschäftes abarbeiten sollte. Ist dann der große Schritt getan, sieht in den meisten Fällen die Welt ganz anders aus, als man es sich vorgestellt hat. Erst jetzt wird man feststellen, wie viel Kleinarbeit in einem Büro steckt und sich manchmal fragen, wie man dies alles abarbeiten soll. Einer der zeitaufwendigsten Posten ist und bleibt wohl immer die Buchhaltung, auch in unserer heutigen vernetzten Welt. Steht man erst am Anfang der Firmengründung und man muss auch noch selbst mitarbeiten, denn zu diesem Zeitpunkt ist die finanzielle Decke doch eher dünn, gerät der Bereich Buchhaltung meistens erst einmal ins Hintertreffen.

Schließlich möchte man sich erst einmal am Markt etablieren und denkt kaum über die bürokratischen Verpflichtungen nach. Jedoch hat hier die vernetzte Welt auch seine Vorteile, denn im Netz kann man sich auch für diese Zwecke Hilfe holen. Unter der Seite http://www.administration-buchhaltung.ch findet man einen externen Dienstleister, der in der Lage ist hier helfend einzugreifen. Hier kann man ohne weiteres über ein Entlastungsbüro sprechen, das nach den Vorgaben des Kunden zum Beispiel die Buchhaltung führt. Hierzu gehört unter anderem auch der ständige Kontakt mit dem Finanzamt. Hier sei am Rande erwähnt, dass das Finanzamt besonders schnell ist, wenn es sich um Einzahlungen handelt, wie zum Beispiel die Mehrwertsteuer. Bei einem kompetenten Büro kann man sicher sein, dass alle relevanten Punkte termingerecht abgearbeitet werden.

Da wir heute bereits in einer Datenwelt leben, ist es auch möglich die Daten elektronisch zu versenden und zu bearbeiten. Schon bald wird man feststellen, dass die Arbeit weniger wird und man sich besser auf seine eigenen Aufgaben konzentrieren kann. Hier kommt ebenso zum Tragen, dass die Datenübermittlung, dank der heutigen Telefontechnik, mehr oder weniger im Zeitgleichen Fenster stattfindet. Die Vergabe von Aufgaben an einen externen Dienstleister kann also unter dem Strich Zeit und Kosten sparen.

Author: Karamell

Ein schreibender Sozialpädaoge.