Blaue Patchkabel mit Flair

Patchkabel haben viele Eigenschaften, aber die wohl offensichtlichste ist die Farbe. So haben gerade blaue Patchkabel oft ein besonderes Flair: Sie fallen sofort auf, ohne dabei zu grell zu sein. An das Meer oder den Himmel farblich erinnert zu werden ist ebenfalls gerade in einem Büro und vor dem Rechner ein sehr netter Nebeneffekt von blauen Patchkabeln. Aber auch weiße Patchkabel überzeugen manchen Nutzer gerade durch ihre einfache und klare Optik, die sich ideal vor weißen Wänden eignet, um Kabel unauffällig anzubringen. genau aus diesem Grund sind wiederum auch graue Kabel sehr beliebt, wobei Farbe natürlich immer auch und besonders eine Frage des Geschmacks ist. Die Farbe gibt es bei LED Patchkabeln übrigens im doppelten Sinne.

Denn solche Kabel sind nicht nur selbst in einer bestellten Farbe ummantelt, sondern sie besitzen auch noch eingebaute LED Lampen, die ebenfalls eine Farbe beitragen. Diese Lämpchen sind sogar extra farbig, damit sie dabei helfen, das jeweilige Kabelende richtig zuzuordnen. Das Lichtsignal ist oft rot, aber auch hier kann man auf den eigenen Geschmack hören bzw. bei mehreren Kabeln ganz bewusst auch unterschiedliche LED Farben wählen, um die Kabel noch klarer und noch einfacher auf den ersten Blick unterscheiden zu können. Schließlich soll der Sinn der farbigen LED Lämpchen ja sein, dass man endlich nicht mehr lange nach einem passenden Kabelende sucht und sich durch meterlangen Kabelsalat kämpfen muss – schließlich sind Patchkabel ja oft bis zu 20 Meter lang und werden inmitten einer Masse anderer Kabel verwendet -, sondern dass man das richtige Ende auf den ersten Blick identifizieren kann. Es gibt verschiedenen Lichtmodi, die dabei abgesehen von der Farbe zusätzlich helfen: Entweder aktiviert man die LED Lampe im Dauerbetrieb, wenn man oft umsteckt, oder aber man beschränkt sich darauf, bei Bedarf ein schnelles oder langsames Blinken einzustellen, um das richtige Kabel in die Hand zu bekommen.

Author: Karamell

Ein schreibender Sozialpädaoge.