Beef Jerky- die gesunde Art zu snacken!

Man sollte kaum glauben, dass es wirklich und wahrhaftig ein Lebensmittel gibt, welches sowohl von Gesundheitsaposteln und Menschen, die auf ihre schlanke Figur bedacht sind anerkannt und geliebt wird und dabei gleichzeitig auch den Ansprüchen von Genießern und Feinschmeckern genügen kann. Das als Beef Jerky bekannte Trockenfleisch gehört jedoch zu den wenigen Lebensmitteln, denen es tatsächlich gelingt, diesen Spagat zu schaffen. Die ernährungstechnischen Eigenschaften der delikat eingelegten und getrockneten Fleischstreifen sprechen für sich selbst. Sie sind Kalorien- und fettarm, reich an wertvollen Proteinen und dabei gut sättigend; viel mehr kann man von einem gesunden Lebensmittel nun wirklich nicht erwarten! Zur Herstellung des beliebten Snacks wird bestes Fleisch aus Freilandhaltung in hauchdünne Streifen geschnitten und danach mit erlesenen und ausgesprochen vielfältigen Zutaten mariniert, bevor es dann in einem langsamen und schonenden Prozess getrocknet wird.

Die große Auswahl an Marinaden, an unterschiedlichen Fleischsorten und diversen Zubereitungsarten ist so groß und vielfältig, dass für jeden Geschmack ein besonderer Liebling dabei sein sollte. Wer aus der ganzen Bandbreite der Jerkys wählen möchte und sicher gehen will, auch wirklich Qualitätsware zu erhalten, der sollte sich sein Jerky auf jeden Fall bei einem Fachhändler kaufen. In deutschen Supermärkten ist das Sortiment meist nur sehr begrenzt, Shops im Internet wie zum Beispiel Jerky House haben da eine weitaus bessere Auswahl, zudem wird einem hier in jedem Fall eine qualitativ hochwertige Ware garantiert. Das einzige Problem besteht in der Qual der Wahl, denn die dargebotene Palette ist riesig. Es gibt sowohl ganz klassische Jerkys, die nur leicht gesalzen oder geräuchert sind, als auch intensive Geschmackserlebnisse, bei denen das Fleisch sich auf köstliche Weise mit Chili, Honig, Kräutern oder Meerrettich verbindet.

Author: Karamell

Ein schreibender Sozialpädaoge.