Firmengründung Ausland – VAE legt zu!

FirmengründungImmer mehr Menschen machen sich in Deutschland selbständig, laut Frontal 21 Bericht sind bereits über 3 Millionen Menschen in Deutschland selbständig und der Trend geht weiter zur Selbständigkeit.

 

 

 

 

Eine Selbständigkeit hat viele Vorteile:

  • Mehr Motivation, da man für sich selbst arbeitet
  • Freie Zeiteinteilung
  • Keine Zwangs-Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung
  • “Kündigungsschutz”
  • freie Wahl des Firmen- und Wohnsitzes

 

Eine Selbständigkeit hat auch Nachteile

  • Die 40 Stunden Woche, kann sich gerne mal in eine 50-70 Stunden Woche verändern.
  • Steuererklärungen und Diskussionen mit dem Finanzamt
  • Alle Arten von Vorsorgung (Krankenversicherung, Rentenversicherung) sind privat zu tragen
  • hohe Steuern

Häufig sind Selbständige nicht an einem festen Ort gebunden, sondern können sich überall in der EU und außerhalb der EU niederlassen, dazu gehören z.B. 

  • Suchmaschinenoptimierer
  • Affiliates
  • Webmaster
  • Webdesigner
  • Freie Redakteure
  • Programmierer
  • Versicherungsvertreter
  • Online Shop Betreiber

Firmengründung – Die Wahl der Qual

Bei über 100 Ländern und verschiedensten Steuergesetzen und Steuersätzen, ist die Wahl des Standortes für die Firmengründung nicht immer einfach, doch wer nicht zwangsläufig in Deutschland leben muss, kann dank Firmengründung Ausland, jede Menge Steuern sparen z.B. die Einkommensteuer.

Die Einkommensteuer und Körperschaftssteuer liegt in den Vereinigten Arabischen Emirate bei 0%, ebenso beträgt die Umsatzsteuer, die Erbschaftssteuer und Vermögenssteuer in den VAE 0%.

Neben günstigen Löhnen, Steuerfreiheit und gutem Wetter haben die Vereinigten Arabischen Emirate weitere Vorteile, doch nicht jeder Unternehmer kann dort seine Geschäfte nachgehen. Webmaster, die Erwachsenenunterhaltung im Netz anbieten, sollten tunlichst die VAE meiden und sich vielleicht doch eher in den Niederlanden niederlassen oder in Paraguay und eine Offshore Firma gründen, denn Offshore Gesellschaften zahlen keine Steuern und da es in Paraguay keine Einkommensteuer gibt, zahlen Unternehmer mit Wohnsitz Paraguay + Offshore Firma folglich keine steuern mehr.

In der Theorie können auch kleine Unternehmer aus Deutschland eine Offshore Gesellschaft gründen, das ist nicht strafbar, aber die steuerlichen Vorteile sind mit einer rechtssicheren Konstruktion verbunden, ansonsten steht schnell das Finanzamt vor der Tür.

Zurück zur VAE:
Die Vereinigten Arabischen Emirate eignen sich z.B. zum Immobilienerwerb und Verkauf, Import und Export Geschäfte, Webseitenerstellung und vieles mehr. Kein Wunder, das alleine in den letzten Jahren sich über 6000 Unternehmen in der Freihandelszone RAK niedergelassen haben. Die RAK Free Trade Zone Ras Al Khaimah, ist die Nr 1 in den Vereinigten Arabischen Emiraten für die Firmengründung geworden.

Die Gründe:

  • keine Steuern
  • günstige Löhne
  • günstige Mieten
  • günstige Gründungskosten

Dubai kann da nicht mithalten, die Gründugnskosten, die Jahreskosten und auch Mieten und Löhen sind in Dubai etwa 40-60% höher als in Ras Al Khaimah. Für die Firmengründung VAE müssen Sie nicht extra einen Urlaub in Dubai verbringen, die Gründungsfirmen sind auch im Internet vertreten und so kann eine Gründung innerhalb weniger Klicks über das Internet erfolgen.

Firmengründung und Wohnsitz Zypern

Wer nicht gleich im Nahost eine Firma gründen möchte, sondern in einem EU-Land leben und arbeiten möchte, kann sich auch in Zypern niederlassen.

Die ehemalige Steueroase erhebt nur 10% Körperschaftssteuer und bis zu 19500 Euro sind einkommensteuerfrei. Als EU Mitgliedsstaat profitieren Sie mit Zypern von einem Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland der EU Niederlassungsfreiheit.