Mehr Gewinn dank neuen Verbrauchern

Ein Onlineshop ist eine besondere Form von Versandgeschäft. Der Hersteller oder der Händler bietet in einem Onlineshop seine Leistungen oder Waren online zum Kauf an. Hier erfolgt die Kommunikation zwischen dem Produzent und dem Interessenten über das Netz. In dieser Art von Geschäft werden die verschiedenen Waren online angeboten und auch der Bestellvorgang erfolgt über das World Wide Web. Von „Mobile Shopping“ wird gesprochen, sobald der Verbraucher per Shopping-App mit seinem Tablet-Computer oder Smartphone in einem Shop im Internet einkauft.

Die Präsentation der unterschiedlichen Angebote ist von Shop zu Shop verschieden. Bei den allermeisten Shops kommen Produktbeschreibungen und Fotos zum Einsatz. Vermehrt sind in jüngster Zeit jedoch auch Videos und dreidimensionale Produktpräsentationen anzutreffen. Die Veröffentlichung von Kundenrezensionen auf der Shopping-Seite ist schon fast zu einem Muss geworden. Die Präsentation der Angebote hat das Ziel, möglichst viele Verkäufe bei möglichst wenigen Retouren zu generieren. Die allermeisten Online-Händler setzen auf feste Preise. Vermehrt sind aber auch Auktionen anzutreffen, bei denen die Nachfrage den Verkaufspreis bestimmt.

Beim Bestellvorgang werden mehrere persönliche Informationen benötigt. Neben der Adresse benötigt der Verkäufer auch Informationen für die Zahlungsabwicklung.

Bei den Onlineshops ist vor allem der Musikhandel sehr stark verbreitet. Es ist jedoch so ziemlich jedes Produkt, das in einem normalen Laden gekauft werden kann, auch im World Wide Web zu kaufen. Wegen der weltweiten Konkurrenz ist Werbung & Marketing außerordentlich wichtig, um in diesem Business ein Absatzplus zu erreichen.

Der Onlinehandel bringt für den Verkäufer viele Vorteile. Zum einen braucht der Produzent keinen Verkaufsraum anzumieten, zum anderen fallen vielfach auch die Lagerkosten weg, da der Anbieter die bestellte Ware direkt von Produzenten an den Verbraucher liefern lässt. Die so eingesparten Fixkosten werden oft an den Kunden weitergegeben. Bei digitaler Ware wie zum Beispiel Software, elektronische Bücher oder Musik, kann der Kunde das Produkt nach dem Bezahlen direkt herunterladen und anschließend nutzen. Der Nachteil eines Shops im Netz ist, dass man außergewöhnlich viel Werbung & Marketing betreiben muss, um ein Absatzplus zu erzielen.

In einem Shop im Internet findet nie ein persönlicher Verkauf statt. Deshalb muss die Kommunikation des Shops große Anforderungen an den Austausch zwischen Verkäufer und Verbraucher erfüllen. Internationale Onlineshops haben spezielle Labors eingerichtet, um Testpersonen bei ihren Einkäufen im World Wide Web zu beobachten. Diese Tests dienen der Prüfung der Gebrauchstauglichkeit eines Internetshops. Neben der Befragung der Testpersonen geben auch die Bewegungen der Augen auf dem Bildschirm, Bilderkennung sowie die Verweildauer in den einzelnen Shops, Aufschluss über mögliche Mängel im Shop im Internet. Ausführlichere Informationen über absatzplus.com finden Sie im Internet.