Der Stuttgarter-Gürtel

Die Brustvergrösserung ist die bei Frauen am häufigsten durchgeführte Schönheitsoperation. Gründe für eine Augmentations-Mammaplastik, wie die Brustvergrösserung in der Fachsprache heisst, sind vielfältig. In den meisten Fällen ist es ein psychischer Leidensdruck der zur Entscheidung für eine Brust-OP führt. Frauen die von Natur aus einen kleinen Busen haben entscheiden sich oft schon kurz nach der Volljährigkeit für das Einsetzten von Implantaten, während andere Frauen erst nach der Schwangerschaft, wenn die Brust durch das Stillen leer und schlaff wirkt eine Brustoperation machen lassen.

Unabhängig vom Grund für eine Brustvergrösserung sind immer die Operation und die Nachsorge. Die Implantate werden durch einen Schnitt in der Unterbrustfalte, in der Achselhöhle oder rund um den Warzenhof eingesetzt. Das Implantat kommt unter der Brustmuskulatur, unter der Faszie (Bindegewebe direkt über dem Muskel) oder direkt unter der Brustdrüse zu liegen.

Kompressions-BH und Stuttgarter Gürtel

Kompressions-BH zur Nachbehandlung bei BrustvergrösserungIm Anschluss an die ästhetische Operation wird die Brust mit einem Verband eingebunden. Nach 2-3 Tagen kann der Verband entfernt und durch einen geeigneten Kompressions-BH ersetzt werden. Der BH gibt der Brust guten Halt und begünstigt eine schöne Narbenbildung. Schwellungen werden reduziert. Über dem stützenden Kompressions-BH, auch Stütz-BH genannt, wird während 2-6 Wochen ein Stuttgarter-Gürtel getragen. Wie lange der Kompressionsgurt getragen wird, hängt von der Operationstechnik und von der Empfehlung des behandelnden Arztes ab. Patientinnen sollten sich immer an die Anweisungen Ihres Arztes halten.

Der Stuttgarter Gürtel stabilisiert die Implantate nach einer OPWirkung des Stuttgarter-Gürtels

Der Stuttgarter-Gürtel hat zwei Funktionen. Durch die Kompression des Gürtels und auch des Stütz-BH’s werden Schwellungen reduziert. Wichtiger ist aber die Haltefunktion des Stuttgarter-Gürtels. Durch den Druck von oben auf die Brust werden die Implantate fixiert und können nicht nach oben rutschen. In den ersten Wochen sind die Implantate noch nicht fest mit dem umliegenden Gewebe verbunden und können in der eigens für die Implantate geformten Tasche leicht verrutschen. Der Stuttgarter Gürtel bietet hier idealen Halt und ein sicheres Gefühl.

Worauf achten beim Kauf

Der Stuttgarter Gürtel ist in zwei Formen erhältlich. Entweder als einfacher Gürtel, oder als angenähtes Band an einem Spezial-BH. Die zweite Variante hat den Nachteil, dass der BH immer zusammen mit dem Gürtel getragen werden muss, auch wenn er schon lange nicht mehr nötig ist und ein BH ohne Gürtel ausreichen würde. Deshalb ist es empfehlenswert einen oder mehrere Stütz-BH’s zu kaufen und dazu ein separater Stuttgarter-Gürtel. Beim kauf des Stuttgarter-Gürtels lohnt es sich auf Qualität zu achten. Weiches Material und eingefasste Ränder sorgen für optimalen Tragekomfort und verhindern, dass das Band unter den Armen einschneidet.

Weitere Informationen finden Sie beim Schweizer Fachgeschäft kompressionsstruempfe.ch unter http://www.kompressionsstruempfe.ch/115-kompressionsmieder

Author: Strumpf

Der Strumpf berichtet über aktuelle Trends aus der Welt der Strümpfe und Socken.