Rückenschmerzen vorbeugen und behandeln

Rückenschmerzen – wer kennt sie nicht. Durch häufiges Sitzen, zu wenig Bewegung und Übergewicht wird der Rücken stark belastet und die Muskulatur welche den Rücken stützt ist zu schwach. Hier erfahren Sie, was man gegen Rückenschmerzen tun kann.

Gute Haltung bei der Arbeit

Wer bei der Arbeit stundenlang sitzt sollte auf eine entspannte Sitzposition achten um Rückenschmerzen vorzubeugen. Müssen die Schultern nach oben gezogen werden oder kommen die Beine nicht auf den Boden verursacht das Verspannungen. Es lohnt sich die Büromöbel richtig einzustellen oder allenfalls zu ersetzen. Auch spezielle Sitz- oder Rückenkissen können Rückenschmerzen lindern oder vorbeugen.

Wer bei der Arbeit viel steht sollte auf möglichst flache Schuhe achten. Werden Absatzschuhe getragen kippt das Becken leicht nach vorne, was zu einem Hohlkreuz führt.

Gute Haltung im Schlaf

Etwa einen Drittel der Zeit verbringt der Mensch beim Schlafen. Wer Rückenschmerzen vorbeugen oder behandeln will, muss deshalb auch der Schlafsituation Beachtung schenken. Die Matratze soll den Rücken gleichzeitig entlasten und stützen. Auch das Kissen muss der Schlafposition und der Körperform entsprechend gewählt werden. Kissen speziell für Seitenschläfer entlasten den Nacken und vermeiden schmerzhafte Verspannungen im Nacken.

Bewegung und starke Muskeln

Die Rückenmuskeln sind massgeblich an einer gesunden Haltung beteiligt. Sind die Muskeln schwach sind Rückenschmerzen häufig. Täglich ausreichend Bewegung und ein leichtes Rückentraining können Schmerzen lindern oder vorbeugen. Wer sich wegen Rückenschmerzen übermässig schont gerät also in einen Teufelskreis, denn die fehlende Bewegung begünstigt erneute Rückenschmerzen. Wer an starken Beschwerden leidet, kann den Rücken auch mit einer Bandage oder Orthese entlasten um wieder Freude an der Bewegung zu gewinnen.

Bandagen gegen Rückenschmerzen

Die Hand im Kreuz ist oft die einzige Entlastung für Rückenschmerzpatienten. Das muss nicht sein, es gibt genügend Hilfsmittel die den Rücken stützen. Bei Beschwerden durch Verspannungen oder Muskelschwäche reichen bereits leichte Rückenbandagen mit Massagepelotte aus um Rückenschmerzen zu lindern. Bei relativ starken Schmerzen im unteren Rücken können Orthesen mit Stäben helfen. Die Stäbe unterstützen eine gerade Haltung und nehmen Last vom Rücken. In seltenen, besonders schwerwiegenden Fällen mit starken Deformationen der Wirbelsäule kann von einem spezialisierten Orthopäden auch eine Multifunktionsorthese angepasst werden.

Schmerztherapie bei chronischen Rückenschmerzen

Wer an chronischen Rückenschmerzen leidet kann auch von den oben aufgeführten Tipps profitieren. Hier gilt es aber auch die Schmerzen zu lindern um überhaupt aus den Schmerzkreislauf heraus zu kommen. In Absprache mit dem Arzt kann das z.B. mit Medikamenten, Massagen oder Physiotherapie geschehen. Vielen Schmerzpatienten hilft aber auch die Anwendung von TENS. Die transkutane elektrische Nerven Stimulation unterbindet die Schmerzweiterleitung ohne Nebenwirkungen.

Weitere Informationen zum Thema Rückenschmerzen finden Sie unter http://sanihaus.ch/wiki/category/rueckenschmerzen/

Für Fragen rund um Bandagen und Orthesen steht Ihnen das fachkompetente Team von Sanihaus gerne zur Verfügung.

Author: Sanitätsbedarf

Sanihaus ist mehr als ein Sanitätshaus -mit dem SaniWiki bieten wir ein Fachlexikon zu den häufigsten Krankheitsbildern. Wir beraten in den Bereichen Kompressionstherapie, Versorgung mit Bandagen, Orthesen und orthopädischen Hilfsmittel. Aber auch Sportartikel und Wellnessprodukte können im online Sanitätshaus bestellt werden.