Das Anfängeraquarium Teil 1

Ein Aquarium zu Pflegen ist nicht schwer. Natürlich muss man sich einiges an Wissen aneignen, damit man auch alles richtig macht, aber eigentlich ist das nicht schwierig. Da es sich bei Fischen aber um lebende Tiere handelt, sollte man es sich ganz genau überlegen, bevor man wirklich ein Aquarium kauft.

Was benötige ich für ein Anfänger Aquarium:

Man braucht ein Glasbecken, eine Beleuchtung und einen Unterschrank, sowie eine Heizung und einen Filter. Zudem natürlich Pflanzen und Fische.Beim Becken würde ich mich für ein 100 Liter Aquarium entscheiden, etwas mehr Platz ist gerade im Aquarium sehr zu empfehlen. 60 Liter sind meiner Meinung nach immer etwas knapp.

Die Beleuchtung ist meistens im Deckel integriert, es gibt auch offene Aquarien, die sind aber eher etwas für Fortgeschrittene.Der Unterschrank muss vor allem stabil genug sein, auch hier empfiehlt es sich, etwas Reserve einzuplanen, da die Einrichtung meist mehr wiegt als man denkt. Häufig kauft man jedoch ein Aquarium-Set, wo auch der Unterschrank gerade mit dabei ist.Als Heizung benutzt man in Fischbecken meistens einen Heizstab aus Glas, es gibt auch Modelle aus Kunststoff. Wichtig ist einzig das die Heizleistung ausreicht, ich empfehle hier 1 Watt Pro Liter Aquariumwasser. Für unser 100 Liter Aquarium benötigt man also einen 100 Watt Heizstab.Der Aquariumfilter ist nötig um die Wasserqualität  aufrecht zu erhalten. Als Faustregel für die Pumpleistung gilt 3-4 Mal den Aquariuminhalt pro Stunde. Für unsere 100 Liter sollte es also schon eine Pumpe sein, die 400 Liter pro Stunde schafft. Auch hier empfehle ich wiederum etwas mehr, denn jede Pumpe wird durch den Einsatz dreckig und verliert an Leistung.Was im Aquarium auch nicht fehlen darf ist der Bodengrund. Irgendwo müssen die Pflanzen auch Wurzeln schlagen können. Normalerweise verwendet man Kies oder Grobkörnigen Sand. Ab und zu, kommen auch Kiesel zum Einsatz.Ein weiterer wichtiger Punkt sind Versteckmöglichkeiten für die Tiere. Diese kann man den Fischen mit grösseren Steinen oder speziellem Aquarium Holz bieten.Zu guter letzt folgen Pflanzen. Da sollte man sich direkt beim Händler einige einfach zu pflegende Arten holen.

Einfahren des Aquariums:

Zuerst muss man das Aquarium etwa 14 Tage einlaufen lassen, damit sich die nötigen Bakterien bilden können. Einfach ohne Fische für 14 Tage ganz normal laufen lassen. Es gibt auch Starterkulturen, welche einen Fischbesatz inner 24 Stunden möglich machen. Wer aber 14 Tage Zeit hat, kann sich das Geld sparen.
Im Teil 2 berichten wir über Fischbesatz und Aquariumpflege.

In unserem Aquarium Shop finden Sie alles, was Sie benötigen um Ihr eigenes Aquarium zu starten.

http://www.aquariumzubehoershop.ch